Content Award Vienna 2009

Einen Motor für die Ausweitung und Professionalisierung des Content-Angebots schaffen, spannende Einblicke in ein Spektrum von bereitsproduziertem, qualitativem und innovativem Content gewähren und Content-ProduzentInnen die Möglichkeit eröffnen ihre Formate (wirtschaftlich) zu verwerten und sich mit konvergenten Distributionsmöglichkeiten auseinanderzusetzen – mit diesen Zielen wurde 2009 der Content Award Vienna erstmals durchgeführt.

Im Rahmen der Award Night am 30. November 2009 wurden die Nominierten dem Publikum präsentiert und die GewinnerInnen prämiert. Neben den 5.000 Euro, die es in den Einreichkategorien sowie beim FemPower-Preis zu gewinnen gab, wurden unterschiedliche Sonderpreise verliehen.

Die Verleihung fand im festlichen Studio, dem Marx Palast, des Media Quarter Marx statt. Durch den Award führte das Moderatorenduo Christoph Grissemann und Dirk Stermann. Anschließend wurde zur Musik von Tanz Baby! und b.fleischmann gefeiert.

GewinnerInnen des Content Award 2009:

  • Kategorie Games: Felix Bohatsch mit "And Yet It Moves"
  • Kategorie Shorts: Adnan Popovich mit "Laokoongruppe: Walzerkönig"
  • Kategorie Open: Mirjam Baker und Michael Krenn mit "Zoot Woman: Memory"
  • Kategorie FemPower: Maria Legat mit "Millions of Dreads: Schwoaza Mann"
  • Kategorie U18: Florian Matzka mit "Borgen bringt Sorgen"



Sonderpreise:

Erfahren Sie hier mehr über Nominierte, GewinnerInnen, Jury und Vortragende des Content Award Vienna 2009.

Content Award Vienna 2009
Felix Bohatsch (Broken Rules), Gewinner der Kategorie "Games"

    Kontakt

    Dr.in Jutta Scheibelberger+43 1 4000 86 586scheibelberger(at)zit.co.at

    ZIT – Die Technologieagentur der Stadt Wien GmbH.
    Ein Unternehmen der Wirtschaftsagentur Wien